Philosophie


Eine Wahrheit gibt es eigentlich gar nicht in der Naturwissenschaft. Wir können uns ihr nur annähern.  Und das sollte ein ehrlicher Rat zum Essen auch zugeben: Wir wissen nicht, wer eigentlich genau was essen soll, um optimal gesund zu sein!

Individualität

Immer wieder gibt es neue Erkenntnisse, die den bisherigen teils widersprechen und sie ablösen. Immer deutlicher wird, dass der Bedarf des Menschen viel individueller ist, als eine allgemeine Ernährungsempfehlung es abdecken könnte.

 

Aber es gibt Thesen, die im besten Falle in umfangreichen Untersuchungen  belegt sind und dann in der Praxis der Ernährungsberatung überprüft und als erfolgreich befunden. Mit denen kann man arbeiten. Dazu gilt: Das unschlagbar perfekte Köperwissen des Einzelnen in die Beratungsempfehlungen  einbeziehen.


Ehrlichkeit

Ehrlich müssen auch die Lebensmittel sein. Nur echtes, möglichst unverarbeitetes Essen ohne Zusatzstoffe sendet ehrliche Botschaften an den Körper.

Ehrlich muss auch jeder zu sich selbst sein, wenn er oder sie sich fragt: Was tut mir eigentlich wirklich gut? Was will ich? Wie viel und wann will ich essen.